Eichsfeld. In einem Eichsfelder Dorf macht sich ein verdächtiger Geruch breit. Eine Frau kommt ins Krankenhaus.

Ein starker Geruch beschäftigte am Dienstagabend Polizei und Feuerwehr in Geisleden. Zunächst wurde der Geruch, der offenbar aus einem Abfluss aufgestiegen war, durch Mitarbeiter eines Geschäftes gemeldet. Eine Kundin klagte infolgedessen über Unwohlsein. Sie kam zur Untersuchung ins Krankenhaus, teilt die Polizei mit.

Messungen der Feuerwehr brachten keinen Nachweis über eine gesundheitsbedenkliche Substanz. Kurze Zeit später stieg in der Ortschaft in einer weiteren Straße erneut ein eigenartiger Geruch aus den Kanälen. Auch hier konnte die Feuerwehr keine Gefahrstoffe messen, so die Polizei. Die Ursache des Geruches ist gegenwärtig noch unklar.

Aktuelle Nachrichten aus dem Eichsfeld