Eichsfeld. Neuer Vorstand bei den Jusos Eichsfeld, Kursangebote und vieles mehr. Lesen Sie hier die Nachrichten aus der Region kurz und knapp.

Heinrich IV. im Eichsfeld und die Hasenburg

Zum Thema „Heinrich IV. und die Hasenburg“ spricht am Donnerstag, 4. April, um 19 Uhr Dietrich Krüger aus Lutter in den Räumen der Urania Bildungsgesellschaft Eichsfeld in der Leinefelder Kunerstraße 7 bis 11. Er beleuchtet die geschichtliche Bedeutung Heinrich IV. für den südlichen Eichsfelder Raum um Neustadt und die Hasenburg sowie seinen Kampf gegen die Sachsen. Weiterhin erläutert er den lebenslangen Kampf von Heinrich IV. gegen den Papst und die weltlichen Ansprüche der katholischen Kirche. Anmeldung unter Telefon 03605/546151 oder per E-Mail an urania@urania-eichsfeld.de.

Auszeit im Wald auf der Burg Bodenstein

Einen vierstündigen Workshop „Meine Auszeit im Wald“ bietet Gesundheitstrainerin Daniela Pohl am Samstag, 13. April, von 14 bis 18 Uhr gemeinsam mit der Burg Bodenstein an. Dieser Workshop beinhaltet einen sportlichen Teil in Form eines Hula-Hoop-Trainings und einen Entspannungsteil in Form von Barfußlaufen, bewusstes Schweigen und Stille, Achtsamkeitsübungen und progressiver Muskelentspannung. Die gesamte Einheit findet im Wald statt. Zudem gibt es Informationen rund um das Nervensystem und der Wirkung des Waldes. Zum Abschluss sind die Teilnehmer zu einer warmen Mahlzeit am Lagerfeuer eingeladen. Der Workshop ist auch für absolute Hula-Hoop-Anfänger geeignet. Anmeldung im Internet unter: www.danipohlfitness.de.

Jusos im Eichsfeld feiern zweijähriges Bestehen und wählen neuen Vorstand

Pünktlich zum zweijährigen Jubiläum haben die Jusos Eichsfeld jetzt in Heiligenstadt ihren Vorstand neu gewählt. Kreisvorsitzender Kai Majer geht in seine dritte Runde. Neu im Vorstand sind Marlene Grimm, David Starke, Mika Brauer und Benedikt Hartleib. In den vergangenen zwei Jahren konnte die Jugendorganisation der SPD nach eigenen Angaben viele neue Mitglieder gewinnen. „Besonders die deutschlandweiten Proteste gegen Rechtsextremismus und für Demokratie haben viele Menschen politisch sensibilisiert. Auch davon haben wir profitiert“, meint Vorstandsmitglied Benedikt Hartleib. Zudem habe sich die Organisation breit für die Kommunalwahlen aufgestellt. „Mitglieder der Jugendorganisation der SPD sind auf oberen Listenplätzen für den Kreistag und die Stadträte Heiligenstadt, Leinefelde-Worbis und Dingelstädt vertreten. Wir möchten eine Politik für junge Menschen im Eichsfeld mitgestalten, die alle einbezieht und niemals nach unten tritt. Wir sehen, dass die Belange junger Leute in unserer alternden Gesellschaft oft hintangestellt werden. Das möchten wir ändern und dabei besonders alle die mitdenken, die weniger privilegiert sind“, fasst Kai Majer das inhaltliche Profil der Jusos Eichsfeld zusammen.

Leonhard Grimm, Marlene Grimm, Patrick Müller, Kai Majer, Tilo Gappenberger, Mika Brauer, Benedikt Hartleib, Jannes Rinke, David Starke, Melissa Butt (Landesvorsitzende Jusos Thüringen) und Josef Bleich (von links) nach der Wahlveranstaltung. 
Leonhard Grimm, Marlene Grimm, Patrick Müller, Kai Majer, Tilo Gappenberger, Mika Brauer, Benedikt Hartleib, Jannes Rinke, David Starke, Melissa Butt (Landesvorsitzende Jusos Thüringen) und Josef Bleich (von links) nach der Wahlveranstaltung.  © Jusos Eichsfeld | Alexandra Wallrodt

Blick hinter die Kulissen einer Berufsschule

Die Berufsbildenden Schulen Duderstadt öffnen am Donnerstag, 18. April, von 15.30 bis 17.30 Uhr ihre Türen für alle Eltern sowie alle interessierten Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen. Die Gäste können sich dabei auf eine Entdeckungsreise durch das Schulgebäude begeben, um einen Einblick in die Bildungsangebote und die schulische Arbeit der Einrichtung zu bekommen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten ab 15.30 Uhr Gelegenheit, sich auf eine Entdeckertour durch den Unterrichtsalltag noch unbekannter Fächer zu begeben. Die Angebote reichen von einer beruflichen Orientierung über die duale Berufsausbildung bis hin zum Fachoberschulabschluss in den Fachrichtungen Gesundheit, Technik und Wirtschaft und Verwaltung. Die Lehrkräfte aller Fachbereiche und Schulformen stehen an diesem Tag im Schulgebäude in der Kolpingstraße 4 und 6 in Duderstadt Rede und Antwort. Außerdem gibt es die Gelegenheit, mit Mitgliedern des schulischen Beratungsteams zu sprechen.

Stadtführungen in Göttingen starten in neue Saison

Die Stadtführungs-Saison in Göttingen startet mit dem Osterfest 2024: Ab jetzt bietet die Tourist-Information wieder jede Woche interessante Führungen zu spannenden Themen an. Los geht’s am Oster-Wochenende mit Themenführungen zum Göttinger Ostviertel (Karfreitag), dem Stadtwall (Karsamstag) oder „Bismarck in Göttingen“ (Ostermontag). Begleitend und das ganze Jahr regelmäßig im Programm ist natürlich auch der Klassiker „Rund ums Gänseliesel“ mit einem Spaziergang durch Göttingen, der zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der historischen Innenstadt führt, teilt die Göttingen Marketing GmbH mit. Mit dem Start der neuen Saison werden wieder zwei besondere Themenführungen pro Woche von Donnerstag bis Sonntag angeboten. Am 5. April etwa erfahren die Teilnehmer des „Spaziergangs durch das abendliche Göttingen“ spannende Geschichten über die Stadt und begegnen bekannten Namen wie Heinrich Heine und Heinz Erhardt, James Cook und Georg Friedrich Händel. Neben geschichtsträchtigen Orten ist die vielfältige Kulturlandschaft Thema dieser Stadtführung, die zeigt, dass Göttingen bei Nacht bunt und entspannt ist. Die Tourist-Information Göttingen vermittelt ganzjährig öffentliche Führungen zu wechselnden Themen. Über das aktuelle Programm informiert die Webseite www.goettingen-tourismus.de, dort können die Führungen auch gebucht werden.

„Rund ums Gänseliesel“ heißt eine beliebte Stadtführung in Göttingen.
„Rund ums Gänseliesel“ heißt eine beliebte Stadtführung in Göttingen. © Archivfoto | Daniel Wiegand

Mama-Auszeit im Leinefelder Frauenzentrum

Ein neu entwickeltes Workshop-Konzept bietet das Frauenzentrum in Leinefelde ab Freitag, 26. April, von 18 bis 20 Uhr einmal im Monat explizit für Mütter an. In einem 120-minütigem Kurs kann sich die Mama eine Auszeit vom Alltag gönnen. Neben Atem- und Entspannungsübungen, Faszientraining und einer Fantasiereise gibt es eine belebende Gesichtsmaske sowie eine Kakaozeremonie, um wieder ganz bei sich anzukommen. Dazu gibt es Tee und Wasser und ein paar gesunde Snacks. Geleitet werden die Workshops von Gesundheitstrainern Daniela Pohl. Anmeldung im Internet unter: www.danipohlfitness.de.

Klassische Musik im Klinikum

Die Reihe „Klassik im Klinikum“ geht weiter. Den Auftakt macht ein Klavierduo mit Tymofii Dei (Querflöte) und Boris Davidyuk (Klavier). Die beiden jungen Künstler stammen aus der Ukraine und aus Russland und absolvierten ein Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Im Andachtsraum der Klinikseelsorge der Universitätsmedizin Göttingen präsentieren die beiden Künstler am Mittwoch, 3. April, um 19 Uhr, ein abwechslungsreiches Programm mit Stücken von Robert Schumann, Francis Poulenc und anderen. Die Klassik-Konzerte im Universitätsklinikum Göttingen finden alle zwei Monate, jeweils am ersten Mittwoch des Monats, statt. Das nächste Konzert ist am Mittwoch, 5. Juni. Der Besuch ist kostenfrei.

Aktuelle Nachrichten aus dem Eichsfeld