Heiligenstadt. Nach böser Überraschung kann die Heiligenstädter Feuerwehr doch Gastgeber sein. Hunderte feiern in Heiligenstadt bis in die Nacht.

Hunderte Gäste feierten auch in diesem Jahr am traditionellen Osterfeuer in Heiligenstadt auf dem Festplatz hinter der Feuerwache. Doch beinah hätte die Feuerwehr ihre Einladung kurzfristig zurückziehen müssen, denn am Morgen des Ostersonntags hatte das aufgeschichtete Brennmaterial bereits in Flammen gestanden. Lediglich das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte verhinderte, dass das Osterfeuer zum falschen Zeitpunkt vollständig niederbrannte, sagt Feuerwehrmann Johannes Lurch. Am Nachmittag wurden erneut ausgediente Weihnachtsbäume, die die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr im Januar eingesammelt hatten, aufgeschichtet, sodass der Feuerwehrverein dann doch pünktlich um 19 Uhr starten konnte.

Etwa eine Stunde später eröffneten der Vereinsvorsitzende Michael Goede, Wehrführer Alexander Beck und Bürgermeister Thomas Spielmann (BI) die Veranstaltung und entzündete mit der Jugendfeuerwehr das Osterfeuer.

Viele Meter hoch schlugen die Flammen in den Nachthimmel. Für das leibliche Wohl sorgte der Feuerwehrverein, DJ Mike Delight für musikalische Stimmung, und „Lichtemotionen“ begeisterte mit einer Lichtshow. Lange wurde gefeiert und getanzt. Der Erlös des Abends, so Johannes Lurch, kommt der Arbeit der Feuerwehr zugute, um den Schutz der Bürger weiter zu verbessern.

Aktuelle Nachrichten aus dem Eichsfeld