Gotha-Uelleben. Die Kater kamen als Fundtiere zur „Arche Noah“ in Gotha-Uelleben. Nun suchen sie ein neues Zuhause.

Wellensittich Bubi, vorgestellt am vergangenen Freitag, hatte Glück: Der einsame Vogel hat Freunde gefunden und ist schon umgezogen. Auch die gefundene schwarz-weiße Mieze hat Interessenten gefunden und zieht bald ins neue Revier.

Heute stellen wir unseren Tierfreunden zwei Kätzchen vor, die als Fundtiere zur „Arche Noah“ in Gotha-gebracht wurden. Die bunte Mieze wurde im April in der Brunnenstraße gefunden und hier schon zum Erkennen vorgestellt. Leider hat sich kein Besitzer gemeldet. Ähnlich ging es dem Tigerchen, er ist seit August in der „Arche Noah“.

Bubi sitzt ganz allein im großen Raum. Kathrin Matthieß (2)

Der schöne schwarz-weiße Kater stammt aus Goldbach.
Bubi sitzt ganz allein im großen Raum. Kathrin Matthieß (2) Der schöne schwarz-weiße Kater stammt aus Goldbach. © Tierheim Uelleben | Kathrin Matthieß

Tierheim-Leiterin Kathrin Matthieß schätzt, dass beide ungefähr im April 2023 geboren sind. So richtig erwachsen sind die zwei also noch nicht. Es sind anhängliche und schmusebedürftige, liebe Samtpfötchen. In der „Arche Noah“ leben die beiden in einem Zimmer und verstehen sich sehr gut. Schön wäre es, wenn sie zusammen bleiben könnten. Bedingung ist das aber für eine Vermittlung nicht. Zu zweit würden sie sich als Wohnungskatzen gut eignen. Für Wohnungskatzen ist es immer besser, wenn sie einen Artgenossen haben.

Die dreifarbige Mieze ist sowieso lieben drinnen, sie geht nur sehr selten auf den Balkon ins Freie .Wird das Tigerchen ohne seine Freundin vermittelt, könnte er sich eventuell auch an Freigang gewöhnen, meint Kathrin Matthieß. Beide Katzen sind stubenrein und wurden in der „Arche Noah“ kastriert. Die zwei halbwüchsigen Kätzchen würden mit Sicherheit den Alltag ihrer neuen Menschen mit viel Freude bestimmen.

Weitere Informationen im Tierheim „Arche Noah“ in Gotha-Uelleben unter Telefon: 03621/ 755425.

Weitere Nachrichten aus dem Tierheim Gotha-Uelleben