Nordhausen. Eine arglose Frau ist in Nordhausen ein Opfer von Trickbetrügern geworden. Die Ganoven haben vorgetäuscht, dass die Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte.

Telefontrickbetrüger haben in Nordhausen erneut mit der Masche des Schockanrufes Erfolg gehabt. Wie die Polizei berichtet, erbeuteten die Ganoven am Mittwoch in Nordhausen einen fünfstelligen Bargeldbetrag.

Die geschädigte Frau erhielt am Nachmittag einen Anruf von den Betrügern. Die Kriminellen täuschten vor, dass die Tochter der Frau einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht haben soll. Im weiteren Verlauf des Telefonats forderten die Täter eine Kautionszahlung von der Geschädigten. Als die Frau bemerkte, dass sie Opfer eines Betruges geworden ist, erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

Der Newsletter für Nordhausen

Alle wichtigen Informationen aus der Region Nordhausen, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Nordhäuser Polizei warnt wiederholt vor derartigen Schockanrufen, bei denen Betrüger eine Notsituation, wie einen schweren Verkehrsunfall, vortäuschen, um die Sorgen der Geschädigten auszunutzen und so Geld oder Wertgegenstände von ihren Opfern zu erlangen. Die Polizei rät, diese Telefonate umgehend zu beenden und Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Man darf nicht auf Geldforderungen eingehen und sollte umgehend persönlich mit Angehörigen sprechen oder diese kontaktieren.

Bei Fragen steht die örtliche Polizeidienststelle jederzeit zur Verfügung.

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Nordhausen