Ex-Trainer von Rot-Weiß Erfurt soll 1. FC Magdeburg übernehmen

Magdeburg  Der ehemalige Trainer von Rot-Weiß Erfurt, Stefan Krämer, soll kurz vor der Unterschrift eines Zweijahresvertrages bei Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg stehen.

Stefan Krämer war von 2016 bis 2017 Trainer bei Rot-Weiß Erfurt.

Foto: Frank Steinhorst

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der 1. FC Magdeburg ist auf der Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Drittliga-Saison 2019/2020 anscheinend in Person von Stefan Krämer fündig geworden. Wie die Volksstimme auf ihrer Internetseite meldet, sollen sich beide Parteien auf einen Zweijahresvertrag geeinigt haben.

Stefan Krämer war von Januar 2016 bis Oktober 2017 auch Trainer beim damaligen Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt. Unter seiner Regie holten die Erfurter in 77 Spielen insgesamt 32 Siege, bei 29 Niederlagen und 16 Unentschieden.

Der 52-Jährige würde damit die Nachfolge von Michael Oenning antreten, welcher den Abstieg der Magdeburger Mannschaft, in welcher auch die ehemaligen RWE-Spieler Christopher Handke und Christian Beck bis zuletzt spielten, aus der 2. Liga nicht verhindern konnte.

Stefan Krämers letzte Anstellung als Trainer war beim Drittligisten KFC Uerdingen. Dort wurde er trotz einer Ausbeute von 2,28 Punkten pro Spiel nach nur 39 Einsätzen wieder entlassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren