„Fanvertreter mehr in die Pflicht nehmen“: CDU fordert Aufklärung zu Randalen bei Fußballderby

Erfurt  CDU-Politiker stellt einen Antrag im Innenausschuss des Landtages und fordert Aufklärung von der Landesregierung zu den Ausschreitungen beim Spiel des FC Carl Zeiss Jena gegen Rot-Weiß Erfurt.

Raymond Walk (CDU. Archivfoto: Heiko Kleinschmidt

Raymond Walk (CDU. Archivfoto: Heiko Kleinschmidt

Foto: Heiko Kleinschmidt

„52 Rechtsverstöße, mindestens ein verletzter Polizist und mehrere verletzte Fans können selbst bei einem Thüringen-Derby nicht einfach so hingenommen werden“, sagte CDU-Innenpolitiker Raymond Walk. Er stellte daher einen Antrag seiner Fraktion im Innenausschuss des Landtags. Darin fordert die CDU vom Innenminister Aufklärung über die Ausschreitungen beim Fußballderby zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem FC Rot-Weiß Erfurt am vergangenen Sonntag in Jena.

Walk dankte den Polizeibeamten für ihren Einsatz, eine weitere Eskalation zu verhindern. „Aus unserer Sicht gilt es nun, künftig die Fanvertreter intensiver in den Blick und vor allem mehr in die Pflicht zu nehmen“, verwies Walk auf die schwierige Einsatzsituation am Sonntagabend.

Die CDU-Fraktion erwartet Auskunft der Landesregierung zum Einsatzkonzept der Polizei für das Derby, vor allem mit Blick auf die Zusammenarbeit mit weiteren Sicherheitspartnern, wie der Stadt Jena, den Fußballvereinen, den privaten Sicherheitsfirmen, vor allem aber den Fanprojekten.

Außerdem verlangt die CDU-Fraktion Auskunft, wie viele Strafanzeigen und Ordnungswidrigkeitsverfahren nach welchen Tatbeständen von der Polizei bearbeitet werden. Walk erklärt: „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und der Einsatz von Leuchtspurmunition und Pyrotechnik sind keine Kavaliersdelikte.“

Nach Fußball-Thüringenderby: Polizei sucht Fans als Zeugen

Nachwehen eines Fußball-Derbys: 24 Anzeigen und Kritik am Polizeieinsatz

„Enorme Gewaltbereitschaft“: FC Carl Zeiss-Klubchef verspricht Aufklärung nach Fußball-Derby

Alles weitere zum Spiel FC Carl Zeiss Jena - FC Rot-Weiß Erfurt 1:0 (0:0)