FC Carl Zeiss Jena verpflichtet Innenverteidiger mit „riesigem Potenzial“

Jena  Drittligist FC Carl Zeiss Jena vermeldet mit Marian Sarr am Dienstag einen weiteren Neuzugang, der sogar schon Champions-League-Luft geschnuppert hat.

Marian Sarr wechselt vom VfR Aalen nach Jena. Archiv-

Foto: imago/Eibner/Harry Langer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der 24-jährige Innenverteidiger mit senegalesischen Wurzeln war zuletzt für den VfR Aalen am Ball und unterschrieb einen bis Sommer 2021 geltenden Vertrag bei den Jenaern.

Der 1,90 m große Essener, der die Nachwuchsabteilungen von Schalke 04, Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund durchlief, habe für die U-Nationalmannschaften des DFB 29 Länderspiele und kam beim BVB bereits als 18-Jähriger zu ersten Bundesligaeinsätzen und einem Champions-League-Spiel, heißt in einer Mitteilung des Vereins.

Nach den Gesprächen mit dem Trainer sei ihm recht schnell klar gewesen, dass er den Schritt nach Jena unbedingt gehen möchte, so Sarr. Zudem freue er sich auf die Herausforderung und die Fans in Jena.

FCC-Trainer Lukas Kwasniok verweist auf das Potenzial des 24-Jährigen: „Marian ist groß, kopfballstark, schnell und hat ein riesiges Potenzial, das er aber noch nicht konstant abrufen konnte. Der Schritt nach Jena ist sowohl für Marian als auch den Club eine Chance. Und beide wollen diese nutzen. Ich bin überzeugt davon, dass wir ihm dabei helfen werden, sein Potenzial abzurufen. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit ihm.“

Transfer von Maximilian Rohr zum FC Carl Zeiss Jena fast perfekt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.