FC Carl Zeiss Jena verpflichtet Spieler von Schalke 04

Jena  Der FC Carl Zeiss Jena hat kurz vor Ende der Transferfrist noch einen Spieler verpflichtet. Niclas Fiedler (19) wechselt von der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04 zum Drittligisten.

FC Carl Zeiss Jena Sportdirektor Kenny Verhoene (rechts) begrüßt Niclas Fiedler.

FC Carl Zeiss Jena Sportdirektor Kenny Verhoene (rechts) begrüßt Niclas Fiedler.

Foto: Tino Zippel

Der in Gera geborene Linksverteidiger war einst aus dem Nachwuchs des FV Bad Klosterlausnitz zum FC Carl Zeiss Jena gekommen. Dort spielte er vier Jahre in verschiedenen Nachwuchsteams, bevor er zu den A-Junioren des Bundesligisten Schalke 04 ging.

„Schalke verfügt über eines der besten Nachwuchszentren in Deutschland“, begründet Fiedler den damaligen Wechsel. Zuletzt gehörte er zum Kader der zweiten Mannschaft, kam aber kaum auf Einsatzzeiten. „Ich möchte spielen“, sagt Fiedler und entschied sich deshalb zur Rückkehr nach Thüringen.

Laut Sportdirektor Kenny Verhoene wird Fiedler zunächst in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen. „Ich möchte Vollgas geben und mich über gute Leistungen anbieten“, sagt Fiedler, der noch Spieler wie Timo Mauer, Justin Schau oder Florian Dietz aus seiner Jenaer Zeit kennt. Fiedlers Vertrag läuft bis zum Sommer 2018.

Mittwochabend endete die Transferfrist. Bis Redaktionsschluss hatten die Jenaer keinen Spieler für die erste Mannschaft verpflichtet. So blieb es bei den Abgängen Maximilian Weiß (ZFC Meuselwitz) und Tom Krahnert (SpVgg Bayreuth), die bis zum Sommer Spielpraxis in der Regionalliga sammeln.

FC Carl Zeiss Jena gegen Rot-Weiß Erfurt: Derby-Vorverkauf beginnt

Ernst-Abbe-Sportfeld: Darum ist Jenas Trainerbank verrückt

Zur aktuellen Tabelle der Dritten Liga

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.