Hauptsponsor bleibt beim FC Carl Zeiss Jena – Drittligalizenz ist sicher

Jena  Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat Planungssicherheit. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) erteilt offiziell die Lizenz.

Der FC Carl Zeiss hat offiziell die Lizenz für die 3. Liga erhalten. Symbol-

Foto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nun ist es offiziell: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat allen sportlich qualifizierten Teams die Lizenz für die dritte Liga erteilt. Damit hat auch der FC Carl Zeiss Jena endgültige Planungssicherheit für das neue Spieljahr.

Die Jenaer mussten gegenüber dem DFB eine Summe von gut 1,5 Millionen Euro nachweisen. Unter anderem hatten sie gehofft, die Summe durch die Teilnahme am DFB-Pokal zu mindern. Doch die Jenaer scheiterten im Halbfinale in Nordhausen, so dass der Klub andere Quellen erschließen musste.

Nach Lage der Dinge hat der FC Carl Zeiss auch Planungs­sicherheit in Sachen Trikotsponsor. Das Wettportal Sunmaker geht in seine zweite Saison und gewährt im Vergleich zum ersten Jahr einen deutlichen Zuschlag. Ein zusätzlicher Werbeplatz wird auf dem Trikotärmel frei, da der Sportwettenanbieter „bwin“ im Logo der dritten Liga auftauchen und somit einen Ärmel räumen wird.

Der DFB plant das Eröffnungsspiel am 19. Juli. Die Spielpläne werden erst in der ersten Juli-Woche veröffentlicht. Geplant sind Spiele stets am Freitagabend um 19 Uhr, am Samstag um 14 Uhr und je eines sonntags um 13 und 14 Uhr sowie montags um 19 Uhr. Gespielt wird wieder mit einem einheitlichen Adidas-Ball. Weil mit dem FC Bayern eine zweite Mannschaft qualifiziert ist, steigt das Fernsehgeld um 42.000 Euro.

FCC-Kapitän Eckardt spricht im Interview über Kabinenvorfälle, unerschütterlichen Glauben, Ex-Trainer Mark Zimmermann und Fehler

FCC-Spieler für „Tor des Monats“ der Sportschau nominiert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.