Mittelfeldspieler Niclas Erlbeck verlässt FC Carl Zeiss Jena – Schau bleibt länger

Jena  Überraschung beim Fußball-Drittligisten: Der Mittelfeldspieler wechselt in die Regionalliga Nordost, während ein Talent seinen Vertrag verlängert hat.

Niklas Erlbeck verlässt den FCC. Archivfoto: Frank Steinhorst

Niklas Erlbeck verlässt den FCC. Archivfoto: Frank Steinhorst

Foto: Frank Steinhorst

Der FC Carl Zeiss Jena verzeichnet einen weiteren Abgang: Mittelfeldspieler Niclas Erlbeck wechselt auf eigenen Wunsch zum Regionalliga-Spitzenreiter Chemnitzer FC.

Die Jenaer haben den Vertrag mit dem 26-Jährigen am Mittwoch aufgelöst. Zu den Ablösemodalitäten äußert sich der Drittligist nicht. Mit dem überraschenden Abgang ist klar, dass der FC Carl Zeiss einen Zugang im Mittelfeld benötigt. Erlbeck verabschiedete sich am Mittwochvormittag von seinen Mitspielern.

Transfers beim FC Carl Zeiss Jena: Sucsuz geht, ein Neuer ist im Anflug

FC Carl Zeiss Jena: Pannewitz will sich gegen fristlose Kündigung wehren

Zugleich haben die Jenaer den Vertrag von Mittelfeldspieler Justin Schau um eine Saison verlängert. Das 20-jährige Talent steht nun bis zum Sommer 2020 unter Vertrag.

Jenaer Fußball-Größe Jürgen Raab: „Da werden so viele Fehler gemacht“

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.