Verdientes Remis für FC Rot-Weiß Erfurt im Testspiel gegen Zwickau

Erfurt  Im Testspiel gegen den Drittligisten FSV Zwickau belohnt sich der FC Rot-Weiß Erfurt durch den späten Ausgleich zum 1:1.

George Kelbel (vorn) hatte eine der besten Gelegenheiten in der ersten Halbzeit.

George Kelbel (vorn) hatte eine der besten Gelegenheiten in der ersten Halbzeit.

Foto: Frank Steinhorst

Der FC Rot-Weiß Erfurt hat sein zweites Testspiel in der Vorbereitung gegen den Drittligisten FSV Zwickau mit einem verdienten 1:1-Remis beendet.

Dabei gerieten die Erfurter in dem im Steigerwaldstadion unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragenen Duell früh ins Hintertreffen. Torwart Julian Knoll hatte den Ball vertändelt, Morris Schröter nach Vorlage zum 0:1 abgestaubt (7.).

In der Folge gestaltete sich das Geschehen aber ausgeglichen. Die meisten Szenen fanden im Mittelfeld statt. RWE erspielte sich zwar eine Reihe von Eckbällen, die aber nichts einbrachten. Die besten Gelegenheiten vor dem Wechsel besaßen Glodi Zingu (16./19.) sowie George Kelbel (30.).

Nach dem Wechsel hatte Daniel Rechberger, der von Velimir Jovanovic gut in Szene gesetzt wurde, die große Möglichkeit zum 1:1 (58.). Er scheiterte jedoch an einem gegnerischen Abwehrbein. Auf der Gegenseite hielt Knoll stark gegen Nils Miatke (61.). Mit dem Fünffach-Wechsel nach 62 Minuten kam noch einmal Schwung ins Erfurter Spiel. Dies wurde belohnt, als Andis Shala nach einer Kombination über Patrick Hädrich und Morten Rüdiger per Flachschuss egalisierte (78.). Da der Ex-Erfurter Lion Lauberbach spät vergab (90.), blieb es beim Unentschieden.

Bereits am Freitag testet die Brdaric-Elf erneut, dann beim Drittliga-Schlusslicht Braunschweig (14 Uhr). Dann werden auch die Spieler zum Einsatz kommen, die der Trainer am Dienstag schonte.

RWE: Knoll, Wegmann, Kaffenberger, Adomah, Fouley, Novy, Hasse, Zingu, Rechberger, Kelbel, Jovanovic (Wechsler ab 62.: Shala, Geurts, Gladrow, Rüdiger, Hädrich für Jovanovic, Hasse, Fouley, Rechberger, Kelbel; 84. Lorenzoni für Zingu).

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.