Gotha. Der Bund der Schalraffia Gotha tickt etwas anders. Bevor es in die Sommerpause geht, wollen sie Arnstadt nach einem Brand unterstützen.

  • Der Bund der Schlaraffia setzt sich für den Erhalt von Kunst, Freundschaft und Humor ein.
  • Bevor es in die Sommerpause geht, kommen die Mitglieder ein letztes Mal zusammen.
  • Ein besonderes Anliegen ist ihnen, den Wiederaufbau des Neutorturms in Arnstadt zu unterstützen.

Die Schlaraffia ist ein internationaler Bund zur Pflege von Kunst, Freundschaft und Humor. Meist ticken die Männer in ihren bunten Mänteln etwas anders, sprechen eine eigentümliche Sprache, pflegen seltsame Rituale. Wenn aber Hilfe gebraucht wird, dann reihen sie sich mit vielen anderen Menschen ein und bieten Hilfe im Rahmen ihrer Möglichkeiten an. So möchte der Verein Schlaraffia Gotha und Arnstadt e.V. nach dem Brandereignis am Neutorturm in Arnstadt den Wiederaufbau unterstützen.

Die Schlaraffen aus Gotha und Arnstadt treffen sich am Donnerstag, 25. April, um 19.30 Uhr im geschichtsträchtigen Gärtnerhaus Schlosspark Arnstadt zu ihrer letzten Veranstaltung in der Spielzeit 2023/2024. Traditionell geht ihre „Witterung“ – die Spielzeit – nur vom 1. Oktober bis 30. April.

Thema des Abends lautet „Feld, Wald und Wiese“

Die Vereinsmitglieder zeigen sich von dem Brand in Arnstadt sehr betroffen. „Solidarität – zumal es um geschichtliche, historische Dinge geht – ist dem historischen Schlaraffenverein in der Region Arnstadt und Gotha ein Anliegen. Kulturelle Bereicherung, sei es in Tradition, Musik, Kunst oder Denkmalpflege, ist nie wichtiger gewesen als heute“, findet Ritter „Un-Bequem“, alias Vereinsvorsitzender Volker Roeber.

Mit viel Humor wird dennoch das Thema für den 25. April – „Feld, Wald und Wiese“ – dem Neutorturm gewidmet. Das Ergebnis der Einnahmen aus dem sogenannten „Säckelgang“ – vergleichbar mit den Kollekten in Kirchen – wird dem Wiederaufbau des Neutorturms zugeführt.

Der Newsletter für Gotha

Alle wichtigen Informationen aus Gotha, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Interessierte Bürger, die sich das humorige Treiben des Männerbundes Schlaraffia einmal unverbindlich anschauen wollen und zum anderen etwas zum Wiederaufbau des Turms beitragen möchten, sind am 25. April herzlich eingeladen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Gotha