Nordhausen. Etliche Baustellen behindern auch in den kommenden Tagen den fließenden Verkehr im Kreis Nordhausen. Hier ist eine Auswahl betroffener Straßen.

Nach dem Hochwasser müssen Bankettarbeiten an der B 4 zwischen Nordhausen und Niedersachswerfen geleistet werden. Die halbseitige Sperrung soll bis zum 9. Februar dauern. Um Reparaturen an der Fahrbahndecke leisten zu können, muss die Stolberger Straße vom 10. bis 17. Februar voll gesperrt werden. Eine Vollsperrung kommt ebenso auf die Straße der Genossenschaften zu. Im Bereich des Beruflichen Gymnasiums sind Kanal-Anschlussarbeiten vom 10. bis 17. Februar vorgesehen. Um einen Kabelfehler beheben zu können, muss die Rosengasse am 5. und 6. Februar voll gesperrt werden; die Gasse bleibt anschließend dicht, weil vom 7. bis 9. Februar Arbeiten für die Telekom geplant sind.

Bleicherode. Die Johannes-Kleinspehn-Straße ist wegen Kanal- und Straßenbau bis Ende Mai zu. Wegen Umbaus ist der Zierbrunnenplatz bis Ende Februar dicht.

Ellrich. Noch bis Ende August sind die Kanalbauarbeiten in Lohmann- und Mehlerstraße geplant.

Klettenberg. Die Vollsperrung an der Einmündung der Liebenröder Straße/Hauptstraße bis zur Ernst-Thälmann-Straße bleibt bis Ende Februar bestehen.

Mauderode. Bis Anfang April ist die Kunze-Knorr-Straße wegen Kanalbauarbeiten gesperrt.

Neustadt. Die Osteröder Straße bleibt wegen Kanalbauarbeiten noch bis Ende April voll gesperrt.

Niedersachswerfen. Um eine Störung beseitigen zu können, muss die Bernsdorf-Straße noch bis zum 7. Februar voll gesperrt bleiben.

Wolkramshausen. Die Wernröder Straße ist bis Ende März wegen Kanalbauarbeiten gesperrt. Das gilt auch für Triftweg, Hühnerberg und den Schwarzen Weg.

Quellen: Stadt Nordhausen und Landratsamt

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Nordhausen