Berlin. Die Aufregung um Künstliche Intelligenz macht auch vor Smartphones keinen Halt: Doch welches Top-Handy ist im Test die Nummer eins?

Wie wichtig das Smartphone ist, hat eine aktuelle Studie des Digitalverbands Bitkom gezeigt. 83 Prozent der über 1000 Befragten ab 16 Jahren gaben an, nicht mehr ohne ein Handy leben zu können. 71 Prozent fühlen sich mit ihm sogar sicherer, was unter anderem an den Millionen Apps liegt, die viele praktische Funktionen bieten. Mit dem Einzug der Künstlichen Intelligenz (KI) sind die ersten Smartphones jüngst sogar noch intelligenter geworden.

Der Gute Woche-Newsletter

Alles Gute aus Thüringen in einem Newsletter - jede Woche gute Nachrichten

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

So hilft die KI etwa beim Formulieren von Nachrichten, optimiert oder erzeugt Bilder und übersetzt Telefonate nahezu in Echtzeit. Trotz des KI-Trends kommt es vielen Interessenten aber meist noch immer auf klassische Merkmale an. Heißt: Kriterien wie Robustheit, Kameraqualität und Display sind nach wie vor elementar für die Kaufentscheidung.

Um herauszufinden, welcher Hersteller das beste Smartphone baut, hat IMTEST, das Verbrauchermagazin der FUNKE Mediengruppe, die Top-Modelle von Apple, Samsung, Xiaomi und Co. miteinander verglichen.

Top-Smartphones im Test: Nah dran am perfekten Handy

Zunächst zu den klassischen Merkmalen: Apple und Samsung setzen bei ihren Top-Modellen erstmals auf das besonders robuste Material Titan, das laut eigenen Angaben noch widerstandsfähiger sein soll. Bei den anderen Testkandidaten besteht der Rahmen hingegen aus Aluminium.

Und auch in anderen Gesichtspunkten ähneln sich die fünf Modelle: Die 6,6 bis 6,8 Zoll (rund 17 Zentimeter Diagonale) großen Displays der fünf Smartphones schnitten im Test alle „sehr gut“ ab. Am hellsten strahlte dabei das Samsung Galaxy S24 Ultra, dicht gefolgt vom Google Pixel 8 Pro.

„Circle to search“ heißt Googles neue KI-Funktion unter anderem für Samsungs S24-Serie. Nutzer können Bildobjekte einkreisen und erhalten sofort Hintergrundinfos oder Links zu Shopseiten.
„Circle to search“ heißt Googles neue KI-Funktion unter anderem für Samsungs S24-Serie. Nutzer können Bildobjekte einkreisen und erhalten sofort Hintergrundinfos oder Links zu Shopseiten. © AP | Haven Daley

Bei der Leistung liegt hingegen das Honor-Flaggschiff mit enormer Leistung vorne, knapp vor dem Xiaomi 14 Ultra und dem Galaxy S24 Ultra. Die Bedienung war bei allen Testkandidaten stets einfach.

Lesen Sie auch:Hunderte Euro möglich – so viel gibt es für Ihr Smartphone

Entscheidend ist das Betriebssystem: Während Apples iOS beispielsweise sehr intuitiv ist, liegt die große Stärke bei Googles Android eher bei der großen App-Auswahl. Noch etwas deutlicher werden die Unterschiede bei den verbauten Akkus. Während das Galaxy S24 Ultra im Test 16 Stunden und 45 Minuten durchhielt, gingen bei dem Pixel 8 Pro schon nach knapp 14 Stunden die Lichter aus.

Schnelles Laden? Unterschiede von bis zu einer Stunde

Xiaomi hat hingegen bei der gemessenen Ladezeit die Nase vorn. Bereits nach einer Stunde und acht Minuten war das Smartphone aufgeladen. Zum Vergleich: Das iPhone 15 Pro Max brauchte von null auf 100 Prozent knapp über zwei Stunden. Wahlweise laden die Smartphones nur bis 80 Prozent auf, das schont die Akkus und fördert die Langlebigkeit.

Erstmals versorgen Samsung und Google zudem ihre Top-Smartphones sieben Jahre lang mit Aktualisierungen. Solche Updates bringen nicht nur neue Funktionen mit sich, sondern schützen die Handys auch über lange Zeit vor digitalen Bedrohungen. Apple bleibt hingegen bei mindestens fünf Jahren Updates.

Mächtige Kameras auf der Rückseite

Die Rückseiten der Smartphones zeichnen sich besonders durch ihre Kameras aus. Bei Apple sitzen die Linsen in einer Ecke, Google verbaut einen Balken und beim Xiaomi 14 Ultra sowie beim Honor Magic 6 Pro ragen die Kameras innerhalb eines Kreises aus dem Gehäuse.

Beim Xiaomi 14 Ultra fällt der große, kreisrunde Kamerabuckel auf der Rückseite sofort ins Auge.
Beim Xiaomi 14 Ultra fällt der große, kreisrunde Kamerabuckel auf der Rückseite sofort ins Auge. © Xiaomi | Xiaomi

Zweifelsohne machen alle Kandidaten gewöhnlichen Kompaktkameras Konkurrenz, was unter anderem an dem zusätzlichen Teleobjektiv mit optischem Zoom liegt. Optische Vergrößerung bewahrt im Gegensatz zum digitalen Zoomen die Bildqualität. Aufnahmen sehen beispielsweise schärfer aus, Farben natürlicher.

Auch interessant: In-Ear-Kopfhörer im Test – starkes 90-Euro-Modell kann mithalten

Das Gesamtpaket stimmt jedoch am meisten beim Google Pixel 8 Pro. Sowohl Fotos bei Tageslicht, gezoomte Bilder als auch Nachtaufnahmen zeichnen sich durch einen sehr hohen Detailgrad aus. Auf einem exzellenten Niveau bewegen sich auch das Xiaomi 14 Ultra und das Samsung Galaxy S24 Ultra.

Letzteres kann darüber hinaus mit einer Menge KI-Funktionen in Kombination mit der Kamera überzeugen. So lassen sich Bilder über die hauseigene Künstliche Intelligenz namens Galaxy AI umfassend bearbeiten. Selbst Personen und Objekte fügt die KI nach Belieben hinzu. Neben Samsung setzt auch Google bereits stark auf KI. Hier gibt es beispielsweise die Video-Boost-Funktion, um Bewegtbilder automatisch zu optimieren.

Top-Smartphones gelten als Statusobjekte und ersetzen in höheren Preisklassen gute Kompaktkameras.
Top-Smartphones gelten als Statusobjekte und ersetzen in höheren Preisklassen gute Kompaktkameras. © iStock | Jacob Ammentorp Lund

Fazit: iPhone von gleich zwei Top-Smartphones überholt

Herausragende Leistung trifft auf KI-Funktionen für die nächste Generation: Das Samsung Galaxy S24 Ultra ist in nahezu allen Belangen ein Smartphone der nächsten Evolutionsstufe. Ein Preistipp für die Premium-Klasse ist hingegen das Google Pixel 8 Pro, das ab 1099 Euro (UVP) erhältlich ist.

Lesen Sie auch:Laptops bis 1000 Euro im Test – auch der Günstigste überzeugt

1. Platz: Galaxy S24 Ultra – Samsung / IMTEST Siegel: Testsieger Ausgabe 03/2024

Preis: ab 1449 Euro (256 Gigabyte [GB] interner Speicher)

Sehr viel Leistung, clevere KI-Funktionen: Das S24 Ultra markiert die nächste Evolutionsstufe des Smartphones.

+ Sehr robustes Titangehäuse, sehr helles Display.

- Etwas langsame Ladegeschwindigkeit.

Ergebnis: sehr gut 1,42

2. Platz: 14 Ultra – Xiaomi

Preis: 1499 Euro (512 GB)

Die Kamera des Xiaomi 14 Ultra ist eine Wucht, macht das Gerät jedoch vergleichsweise klobig.

+ Starke Kamera mit sehr guter Videostabilisierung.

- Kameramodul ragt etwas zu sehr heraus.

Ergebnis: sehr gut 1,42

3. Platz: iPhone 15 Pro Max – Apple

Preis: ab 1449 Euro

Das iPhone-Flaggschiff hebt sich durch seine intuitive Bedienung und das zeitlose Design von der Konkurrenz ab.

+ Sehr schneller Prozessor, sehr einfache Bedienung.

- Etwas langsame Ladegeschwindigkeit.

Ergebnis: sehr gut 1,49

4. Platz: Magic 6 Pro – Honor

Preis: 1299 Euro (512 GB)

Das Honor Magic 6 Pro ist durch seinen starken Prozessor ein echtes Leistungsmonster.

+ Sehr hochwertiges Gehäuse, sehr schneller Prozessor.

- Kameramodul ragt etwas zu sehr heraus.

Ergebnis: sehr gut 1,49

5. Platz: Pixel 8 Pro – Google / IMTEST Siegel: Preis-Leistungssieger Ausgabe 03/2024

Preis: 1099 Euro (128 GB)

Das Google-Flaggschiff besticht mit seiner Kamera und vielen cleveren KI-Funktionen.

+ Sehr helles Display, Kamera mit sehr hoher Detailauflösung.

- Etwas langsame Ladegeschwindigkeit.

Ergebnis: sehr gut 1,50