Hermsdorf. In Hermsdorf haben zwei Männer einen 20-Jährigen in seiner Wohnung überfallen. Als die Polizei die Verfolgung aufnahm, fielen Schüsse.

Nach dem Angriff auf einen Mann in dessen Wohnung haben flüchtende Täter in Hermsdorf im Saale-Holzland-Kreis mehrfach geschossen. Die beiden 18 und 20 Jahre alten mutmaßlichen Täter konnten nach Polizeiangaben von Sonntag ermittelt werden. Sie hätten versucht, sich in der Wohnung des 20-Jährigen vor der Polizei zu verstecken. Bei der Durchsuchung der Wohnung seien eine Schreckschusswaffe, für die keine Erlaubnis vorlag, sowie Drogen gefunden worden. Gegen beide werde wegen Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung sowie Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Am frühen Sonntagmorgen hatten sich die beiden Männer den Angaben nach zunächst mit einem Mann gestritten, der sich auf seinem Balkon aufhielt. Die Täter versuchten dann, ins Haus einzudringen - Nachbarn riefen die Polizei. Daraufhin flüchteten sie, kehrten aber zurück, während die Polizei im Anmarsch war. Weil er die Beamten erwartete, machte der Mann seine Tür auf, vor der die beiden Täter standen. Sie zückten die Waffe und schlugen auf den arglosen Mann ein, berichtete die Polizei. Als Streifenwagen der Polizei eintrafen, flohen die Täter erneut und schossen viermal in die Luft.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.

VW-Fahrer prallt gegen Baum und stirbt

Am Sonntag starb ein Mann bei einem Verkehrsunfall in Hildburghausen.
Am Sonntag starb ein Mann bei einem Verkehrsunfall in Hildburghausen. © NEWS5 | Steffen Ittig
Der 67-jährige Fahrer eines VW Touran fuhr am Ortsausgang von Hildburghausen in Richtung Schleusingen aus ungeklärter Ursache gegen einen Baum.
Der 67-jährige Fahrer eines VW Touran fuhr am Ortsausgang von Hildburghausen in Richtung Schleusingen aus ungeklärter Ursache gegen einen Baum. © NEWS5 | Steffen Ittig
Die Feuerwehr wurde zum Unfallort alarmiert und sperrte die Straße für drei Stunden komplett.
Die Feuerwehr wurde zum Unfallort alarmiert und sperrte die Straße für drei Stunden komplett. © NEWS5 | Steffen Ittig
Ein Gutachter wurde hinzugezogen.
Ein Gutachter wurde hinzugezogen. © NEWS5 | Steffen Ittig
406478304
© NEWS5 | Steffen Ittig
406478305
© NEWS5 | Steffen Ittig
406478307
© NEWS5 | Steffen Ittig
1/7
  • Unbekannte zünden in Erfurt sechs Militärfahrzeuge an
  • Hausverbot und Polizeieinsatz: Klimaaktivisten stören Auftritt von Scholz beim Katholikentag in Erfurt
  • 61-Jähriger in Gotha wegen Totschlags verhaftet
  • Nach Motorplatzer: Vollsperrung auf A4 in Richtung Frankfurt
  • Patient zündet Bett an: Mehrere Verletzte bei Feuer in Suhler Krankenhaus
  • Fahrzeuge prallen frontal ineinander: Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Kyffhäuserkreis